5. Kyu Gelbgurt

Das Erreichen des 5. Kyus ist mit der ersten Gurtprüfung, der sich ein Ju-Jutsuka stellt, verbunden.

Nach der Vorbereitungszeit von mindestens 6 Monaten wird von den Prüflingen erwartet, dass die Grundlagen der Etikette, wie zum Beispiel das richtige An- und Abgrüßen im Stand, zum Partner und den Prüfern, beherrschen.
Zur Vorbereitung auf jede Prüfung gehört auch, dass man den Prüfern und den anderen Prüflingen seinen Respekt auch dadurch Ausdruck verleiht das der Gi (Ju-Jutsu Anzug) sauber und gepflegt ist. Eine grundsätzliche Körperpflege, einschließlich kurz gehaltener Finger- und Fußnägel, sollte selbstverständlich sein.
Die Prüfungen werden im weißen Gi mit einem korrekt gebundenem, dem Grad entsprechendem, Gürtel abgelegt.

Frauen und Mädchen ist es freigestellt ob sie unter der Jacke zusätzlich ein weißes T-Shirt tragen. Männliche Teilnehmer tragen unter der Jacke des Gi keine weitere Kleidung.

Von den Prüflingen zum 5. Kyu wird erwartet, dass alle im Rahmen der Prüfung anfallenden Begriffe bekannt sind und die Aufgaben bzw. Techniken mindestens in einer fortgeschrittenen Form umgesetzt werden können.
Bei den Prüfungsfächern / Techniken bei denen der Prüfling die Ausführungsform wählen kann (Prüfungsfächer 5 „Abwehrtechniken“ bis 10 „Wurftechniken“), soll der Prüfling diese dem Prüfer vor der Ausführung nennen. 

Prüfungsfächer 5. Kyu Gelbgurt
 

1 Bewegungsformen 1.1 Verteidigungsstellung

1.2 Auslagenwechsel nach vorn
1.3 Auslagenwechsel nach hinten
1.4 Auslagenwechsel auf der Stelle

1.5 Auspendeln nach hinten
1.6 Auspendeln zur Seite
1.7 Abducken
1.8 Abtauchen

1.9 Gleiten vorwärts
1.10 Gleiten rückwärts
1.11 Gleiten seitwärts mit dem vorderen Bein
1.12 Gleiten seitwärts mit dem hinteren Bein

1.13 Körperabdrehen

1.14 Schrittdrehung 90°  vorwärts
1.15 Schrittdrehung 90°  rückwärts
1.16 Schrittdrehung 180°  vorwärts
1.17 Schrittdrehung 180°  rückwärts

2 Falltechniken 2.1 Sturz seitwärts
3 Komplexaufgaben Bei dieser Prüfung ist das Prüfungsfach nicht relevant
4 Bodentechniken 4.1 Haltetechnik in seitlicher Position
4.2 Haltetechnik in Kreuzposition
4.3 Haltetechnik in Reitposition
5 Abwehrtechniken 5.1 Passivblock am Kopf
5.2 Passivblock außen
5.3 Passivblock innen
5.4 Abwehrtechnik mit der Hand (2 Ausführungen)
5.5 Grifflösen
5.6 Griffsprengen
6 Atemitechniken 6.1 Handballentechnik
6.2 Knietechnik
6.3 Stoppfußstoß
7 Würge- / Nerventechniken Bei dieser Prüfung ist das Prüfungsfach nicht relevant
8 Sicherungstechniken Mindestens 2 Festlege-, Aufhebe- und / oder  Transporttechniken im Verlauf des Prüfungsprogramms
9 Hebeltechniken 9.1 Armstreckhebel bei Bodenlage des Gegners
9.2 Körperabbiegen
10 Wurftechniken 10.1 Beinstellen
11 Stockabwehr / -anwendung Bei dieser Prüfung ist das Prüfungsfach nicht relevant
12 Abwehr / Anwendung sonstiger Waffen Bei dieser Prüfung ist das Prüfungsfach nicht relevant
13 Weiterführungstechniken Bei dieser Prüfung ist das Prüfungsfach nicht relevant
14 Gegentechniken Bei dieser Prüfung ist das Prüfungsfach nicht relevant
15 Freie Selbstverteidigung Bei dieser Prüfung ist das Prüfungsfach nicht relevant
16 Freie Anwendungsformen 16.1 Freie Auseinandersetzung mit offenen Händen
17 Freie Darstellung / Kata Bei dieser Prüfung ist das Prüfungsfach nicht relevant
18 Kombination / Vielfältigkeit Sinnvolle Technikkombinationen während der gesamten Prüfung
19 Angriffs- / Partnerverhalten Verhalten als Prüfling wie auch als Partner während der gesamten Prüfung

 

Bilder und Impressionen zu Prüfungen an denen Mitglieder der Ju Jutsu Sparte der TSV Reinbek teilgenommen haben -> Blogbeiträge Prüfungen